red tails preping - Fred Meyers, Jeff Cree, Ralph Herzog
Fred Meyers, Jeff Cree, Ralph Herzog
red tails prep Codex recorders
Einrichten der Codex Rekorder
red tails Rick McCallum und George Lucas
Rick Mc Callum und George Lucas

red tails John Aronson und Anthony Hemingway
John Aronson & Anthony Hemingway

red tails set
RED TAILS – am Set
red tails set
RED TAILS – am Set

 

 

 

 

 

…bezieht sich auf die auffällige Farbgebung ihrer Flugzeuge. Im 2. Weltkrieg hatte die Einheit der Tuskegee Airmen nicht nur in der Luft zu kämpfen, sondern auch gegen die Rassenvorurteile in den damals noch strikt getrennten Truppen. Die rein afro-amerikanische Kampfeinheit wurde wohl auch deswegen zu besonders gefährlichen Einsätzen heran gezogen und flog Begleitschutz für tausende von Bombern. Obwohl das Script rein fiktiv ist – die historische Vorlage ist es nicht. Sie bietet reichlich Stoff für grosses Kino.

Producer: Rick McCallum and
Charles Floyd Johnson
Director: Anthony Hemingway
DoP: John Aronson
Writer: John Ridley
Executive Producer: George Lucas
Digital Engineer: Fred Meyers

 

Download FGV Pressebericht

Download Bericht in Professional Production 5/2009

Mit RED TAILS verfolgt George Lucas auch einen ganz besonderen technischen Anspruch: Zum ersten Mal wird ein grosses Hollywood-Projekt von Anfang bis Ende – also bis zur Projektion – rein digital sein. Nur so lässt sich die End-Qualität, die beim Zuschauer ankommt in zeitgemäß wirklich engen Grenzen kontrollieren, erklärt der bekannte Technik-Perfektionist. Das gesamte Kamera-Equipment, die dazu notwendige Peripherie und Support für die, auf zehn Wochen angesetzten Dreharbeiten in Prag kommen dabei von FGV Schmidle.


"Kurz nach der Vorstellung der neuen Single Chip Kamera Sony F35 im vergangenen Jahr haben wir uns für dieses Produkt entschieden. Damit ergänzen wir die beiden, bereits vorhandenen CineAlta Camcorder HDWF900R und HDW-750P von Sony" erklärt Markus Schmidle, der für den technischen Bereich des Unternehmens verantwortlich ist:
"36 Jahre als traditioneller Leihpark für 16 und 35mm Filmkameras haben unsere Qualitätsansprüche ganz entscheidend geprägt: Für hochwertiges E-Cinema, Commercials und TV-Dramas sehen wir die Sony F35 als ideale Erweiterung und Wegbegleiter in das digitale Zeitalter. Über den PL-Mount steht die breite Palette hochwertiger Film-Objektive zur Verfügung und damit pastt auch das filmspezifische Zubehör. Für den Dreh kommen Angénieux Optimo Zooms und Masterprimes von Zeiss / ARRI zum Einsatz."


"Das ambitionierte Projekt der Lucasfilm Ltd. bestätigt nicht nur unsere Entscheidung, sondern bietet zugleich Gelegenheit Praxiserfahrungen mit dem neuen Gerät auf höchstem Niveau zu sammeln," erklärt Ralph Herzog, Leiter der Digital Cinematography Abteilung bei FGV.

Rick McCallum, der auch schon die STAR WARS und YOUNG INDIANA JONES Filme als Produzent für George Lucas begleitet hatte, wollte für das neue Projekt RED TAILS unbedingt die F35 einsetzen. Nach ersten Gesprächen im Januar, musste alles dann sehr schnell gehen und so wurden drei weitere F35 Kameras von Band Pro Munich für den Dreh erworben.


Zusammen mit Fred Meyers, der als technischer Leiter für die digitale Aufzeichnung verantwortlich ist, wurde der ausgeklügelte Workflow von Lucasfilm und ILM in drei arbeitsintensiven Wochen in den Räumen der FGV aufgesetzt und auf den neuesten Stand gebracht.


Aufgezeichnet wird in Dual Link 4:4:4 auf SRW-1/SRPC-1 Recordern, die über Glasfaserkabel angeschlossen sind und parallel dazu uncompressed auf einen Codex Disc Recorder, der zwei 4:4:4 Streams gleichzeitig speichern kann. Zum ersten Mal kommt auch der Codex Portable in Dual Link 4:4:4 zum Einsatz, der mit JPEG 2000 Kompression arbeitet. Zwei SRW-5800 HDCAM SR Recorder dienen zur Sicherung für weitere Ausspielungen.


Ein mobiler 'Regie'-Wagen wurde für schnelle Setwechsel zwischen den Außen- und Studioloacations eigens angefertigt. Die farbverbindliche Kontrolle der Bilder erfolgt über zwei neue Sony BVM-L230 Klasse 1 Monitore mit 4:4:4 Eingängen. Mit den Fernbedienungen RMB-750 und MSU-950 werden Blende, Schwarzwert, Gain, Farbanpassung, usw. eingestellt


Seit 16. April dreht die auf 10 Wochen angesetzte Produktion nun in Prag.